Partner - Autoteile

Leistungsstarke Konzepte für Werkstatt und Handel

COPARTS

-Wir sind Gesellschafter der Coparts Autoteile GmbH-

Portrait, Stärke und Strategie

Die COPARTS ist eine starke, sowohl deutschlandweit agierende als auch europäisch ausgerichtete Gruppe von Kfz-Teile-Spezialisten im Handels- und Werkstattbereich.

Am Anfang stand die vornehmliche Zielsetzung, gemeinsam den Einkauf von Ersatzteilen für japanische Fahrzeuge zu koordinieren und diese Ware aus Japan für den deutschen Markt zu importieren. Der zunächst lose Zusammenschluss begann in den Folgejahren, sich auf gemeinsame Marktaktivitäten auszuweiten.

Im Vordergrund standen neben dem gemeinsamen Einkauf von Ersatzteilen auch der Ideen- und Gedankenaustausch. Die Gruppe wuchs kontinuierlich zusammen.

Bis 1995 war die COPARTS jeweils bei einem der Gesellschafter integriert und die gemeinschaftlichen Interessen wurden bis dahin ehrenamtlich von diesem Gesellschafter wahrgenommen. Und weil sich die Geschäfte positiv entwickelten und nicht mehr nur die Beschaffung von Teilen, sondern auch Überlegungen für deren besseren Abverkauf, Interessen- und Ressourcenbündelung das Handeln bestimmten, wuchs die Kooperation nicht nur in ihren Aktivitäten, sondern auch im Gesellschafterumfang.

Die Anbindung eigener Kunden, deren Stärkung für die Anforderungen des Marktes und eine über die Kooperation hinweg sinnvolle Vertriebs- und Marketingstruktur erfolgte mit dem Start des COPARTS Plus Systems für Handel und Werkstatt.

Mit Einbezug führender Erstausrüster der Teileindustrie in das COPARTS Plus System schloss sich der Kreis aller Aktivitäten. Diese Zusammenarbeit mit namhaften Markenpartnern aus Industrie und Dienstleistung, die deutschlandweit flächendeckende Präsenz und die optimale Lagerhaltung sind ein Garant für entsprechende Teile- und Informationsversorgung der eigenen Kunden.

COPARTS ist für die Zukunft gerüstet. Mit dem Anschluss an die Group Auto International (GAI) am 21. November 2002 in Madrid wurden die Weichen auf die „Europäisierung“ gestellt und ein wichtiger Schritt in die Sicherung des freien Kfz-Teilemarktes in Deutschland und seiner Kunden getan.

Um Autofahrern den optimalen Service und die bestmögliche Qualität bei den Partnern zu bieten, hat COPARTS verbindliche Leistungskriterien entwickelt, die eine Voraussetzung für die Partnerschaft darstellen.

GROUPAUTO

-Unsere internationale Kooperationen-

Nationale Stärke in einem internationalen Netzwerk

Wir Gesellschafter der COPARTS sind als Anteilseigner der GROUPAUTO Deutschland einer der tragenden Pfeiler der GROUPAUTO International. Schwerpunkt ist der europäische Aktionsradius, weitere Länderorganisationen sind in Russland und Mittel- sowie Südamerika aktiv. In dem internationalen Netzwerk der GROUPAUTO International ist die GROUPAUTO Deutschland gemeinsam mit Frankreich, Spanien und Großbritannien der größte nationale Systemanbieter, der die Idee und Ideologie eines internationalen Netzwerkes trägt. Sie ist die ideale Verbindung zwischen Ausrüstungspartnern und den Mitgliedern der einzelnen Länder. Innerhalb der GROUPAUTO Deutschland sind derzeit 80 Gesellschafter engagiert.

GROUPAUTO International wurde im Jahr 1990 in den Ländern Frankreich, Spanien und Deutschland gegründet und setzt sich aktuell aus 30 Mitgliedern, 1.270 Gesellschaftern und 2.908 Verkaufshäusern zusammen. Ulrich Wohlgemuth, Geschäftsführer der COPARTS und der GROUPAUTO Deutschland, ist eines der Vorstandsmitglieder der GROUPAUTO International.

Die GROUPAUTO International fördert und entwickelt verschiedene Konzepte, die in Deutschland von der GROUPAUTO Deutschland/COPARTS Autoteile GmbH realisiert und organisiert werden:

  • Das Netzwerk unabhängiger Mehr-Marken-Werkstätten für PKW wird in Europa unter dem Signet EuroGarage und in Deutschland unter PROFISERVICE WERKSTATT geführt.
  • Das Netzwerk unabhängiger NKW-Werkstätten wird in Europa und in Deutschland unter dem Signet TOP TRUCK geführt.
  • Die Teiledistribution und der Service für PKW wird in Deutschland unter dem COPARTS Plus System geführt.

Daten

  • 1990 Gründung mit den Ländern Frankreich, Spanien und Deutschland
  • 30 Mitglieder
  • 1.270 Gesellschafter
  • 2.908 Verkaufshäuser
GVA
Wir, der Gesamtverband Autoteile-Handel, engagieren uns in Deutschland im Sinne der Verbraucher für die Interessen unserer Mitglieder aus Teilehandel und –industrie. Unsere Mitglieder repräsentieren rund 80 Prozent des Umsatzes des freien Kfz-Teilehandels. Wir haben als Stimme des freien Marktes ganz konkrete Anliegen, die als Grundlagen für Wettbewerb erhalten bleiben müssen:

  • Der freie Markt benötigt einen umfassenden und praxisgerechten Zugang zu den technischen Informationen der Fahrzeughersteller. Ohne diesen Zugang ist eine Ersatzteilidentifizierung und –zuordnung sowie die Reparatur und Wartung moderner Fahrzeuge kaum mehr möglich.
  • Das Recht der Teileindustrie, ihre Produkte in den gesamten Ersatzteilmarkt zu liefern  und ihr eigenes Markenzeichen auch auf den Teilen anzubringen, die sie an die Fahrzeughersteller liefert, ist rechtlich verbrieft und muss in der Praxis durchgesetzt werden.
  • Der Zugang des freien Servicemarkts zu allen Ersatzteilen, auch jenen die allein der Fahrzeughersteller anbietet, muss weiterhin gewährleistet sein, damit Reparaturen in vollem Umfang auch im freien Markt ausgeführt werden können.
  • Es muss auch herstellergebundenen Servicebetrieben möglich sein, Teile vom freien Kfz-Teilehandel zu beziehen, ohne deshalb Nachteile seitens des Fahrzeugherstellers fürchten zu müssen.
  • Automobilhersteller sollen den Wettbewerb nicht dadurch verzerren dürfen, dass sie die gesetzliche Gewährleistung oder Garantien von Reparatur und Wartung bei ihren Vertragspartnern und mit von ihnen gelieferten Teilen abhängig machen.
  • Der Gesetzgeber muss verhindern, dass durch den Einsatz von Schutzrechten, wie zum Beispiel beim Designschutz für Ersatzteile, der Wettbewerb ausgeschlossen wird. Denn das wäre zum Nachteil der Verbraucher.

Auf dem Kfz-Ersatzteilmarkt muss fairer Wettbewerb herrschen!

Impressum